Berufliche Lebensgeschichten

Interview mit Andrea Hoebinger

Sinn.fm - Der Podcast der beruflichen Lebensgeschichten

 

 

Bücher und Sprachen faszinieren Andrea schon seit ihrer frühesten Kindheit. Während der langjährigen Berufslaufbahn in einer großen Bank findet sie im Private Banking den Bereich, in dem sie ihre Sprachbegabung und ihr Interesse für andere Kulturen verwirklichen kann. Ausschlaggebend für die Gestaltung ihres Weges war eine überraschende Studienentscheidung.

Andreas Berufsjahre liegen hinter ihr. Die neue Lebensform fühlt sich noch ungewohnt an, nachdem ein dichtes Arbeitspensum ihren Berufsalltag über 30 Jahre lang bestimmt hat. Unser Rückblick gilt den Momenten, die ihre Entscheidungen beeinflusst haben. Der Tod des Vaters als sie gerade Wirtschaft studierte, wurde zum Wendepunkt. Ihre stark musische Seite war Antrieb für einen Studienwechsel zu Literatur- und Sprachwissenschaften. Wir sprechen darüber, wie sie dennoch weiterhin der wirtschaftlichen Ausrichtung folgte und sich ihre Bankkarriere positiv entwickeln konnte, als ein Team zur Betreuung ausländischer Kunden ins Leben gerufen wurde. Andrea sieht sich als Partisanin im Konzern, auf ihren interkulturellen Bereich waren Benchmarks nicht gleichermaßen anwendbar. Mit der Kenntnis von sechs Fremdsprachen und einem ausgeprägten Sinn für Humor begegnet sie ihren internationalen Kunden, hört vor allem aufmerksam zu. Ihre Beratungstätigkeit erfährt sie als befriedigend und sinnstiftend. Wir hinterfragen den Umzug in ein neues Bürogebäude, wenn Büroarchitektur aus ihrer Sicht nur mehr zeitgemäß, aber nicht mehr menschengemäß ist. Ein kurzer Ausblick in Andreas Zukunft führt uns wieder zu den Fremdsprachen, zum Lernen und Weitergeben von Wissen. Über diese Themen sprechen wir:

  • 37 Jahre Berufsleben in einer Bank
  • Gut zuhören und Dinge verbinden
  • „Das macht Sinn“ wurde zum Heimatgefühl
  • Man lebt nicht ewig – der Wendepunkt
  • Herz und Verstand lassen sich nicht trennen
  • Eine Blockade führt zum Studienabbruch
  • Literatur und Sprache als Rettung
  • Aus dem Rahmen gefallen…
  • Der Zufall trifft den vorbereiteten Geist
  • Büroarchitektur: zeitgemäß aber nicht menschengemäß
  • Wissen weitergeben
  • Aus der Zukunft betrachtet: der rote Faden